(030) 832 256 87    info@vba-automobiletradition.de
  • AUTOMOBILE TRADITION im ADAC e.V.
    WILLKOMMEN BEI DER VBA
  • AUS LIEBE ZUM AUTOMOBIL
    AUSFAHRTEN
    BENZINGESPRÄCHE
  • VBA AUTOMOBILE TRADITION

Home

Wir beide, Dr. Bernd Rainer Zabre und Wolf Böttcher, fanden, dass es wieder einmal eine gute Veranstaltung war. Schöne Strecken, mit nicht so einfachen Oris und fordernden Wertungsprüfungen, dazu gute Verpflegung, begleitet von durchweg schönem Wetter bis in die Abendstunden - uns hat es gefallen.

Der Organisation und den vielen freundlichen Helfern gilt es Dank zu sagen.

Als am Abend dann endlich alle im Ziel waren und man gespannt auf die tagsüber mühsam erarbeiteten Ergebnisse wartete, wurde dann leider die bis dahin gute Laune heftig getrübt. Die wegen der schlechten Erfahrungen vom letzten Jahr neu hinzugezogene externe professionelle Auswertungscrew hatte scheinbar die zur Auswertung nötige Wertungstabelle der Ausschreibung nicht sorgfältig genug gelesen, sodass schließlich nicht nachvollziehbare Ergebnisse präsentiert wurden und zu allem Übel auch noch völlig falsch übertragene Zeiten der Wertungsprüfungen sämtliche Ergebnisse verfälschten.

Die von den letztlich noch verbliebenen Teilnehmern doch geforderte Siegerehrung, der leider stattgegeben wurde, war dann der I-Punkt des missglückten Abschlusses. Obwohl nicht schuldig an diesem verunglückten Ende der sonst gelungenen Veranstaltung, entlud sich nunmehr die gesamte negative Kritik an dem Fahrtleiter - schade nach so mühevoller monatelanger Vorbereitung. Wie man inzwischen auf der Internetseite der VBA nachlesen konnte, wurden alle Ergebnisse noch einmal einer eigenen Überprüfung unterzogen und entsprechend korrigiert. Wenn man es nicht ganz so eng sieht, Ende gut alles gut?!.

Wer möchte, kann weiterlesen - inoffizieller Teil

Die 19. VBA Rallye stand vor der Tür und zwei sonst recht erfolgreiche Fahrer hatten plötzlich keine Beifahrer mehr, beide waren verhindert – der eine aus wichtigen privaten Gründen und der andere, meine Tochter, hatte sich um den jüngst eingetroffenen Nachwuchs zu kümmern. Trotz beiderseitigem Bedenken entschlossen wir uns, trotzdem und zusammen, zu fahren – eben ohne die sonst bestimmenden Beifahrer.

Ohne die sonst übliche technische Ausrüstung, altdeutsch nur mit Tripmaster und Stoppuhr versehen, starteten wir in dieses Abenteuer. Negativ war, dass einige Teilnehmer beim Frühstück die vergessene Mahlzeit vom Abend vorher nachholten und somit die Brötchen und der Kaffee bereits um 7 Uhr 30 alle waren. Positiv war, dass das Wetter stimmte und damit offenes Fahren mit dem Frosch nicht nur möglich, sondern Pflicht war.

Das wiederum ist gegenüber sonst, schon gewöhnungsbedürftig, ebenso wie zwar auf der richtigen Seite zu sitzen, aber doch kein Lenkrad vor sich habend. Bis man dann noch Sonne, Wind und die Geräuschkulisse richtig eingeordnet hat, ist der erste Fehler schon passiert. Nur mit halbem Auge auf das Roadbook schauend und sich erstmal einrichten wollend, falsches Kommando, rechts abbiegen und schon waren wir gezwungen unfreiwillig ein Stück Autobahn zu fahren. Also zurück und noch mal von vorne – und das alles ohne Gemecker vom Fahrer, das schweißt zusammen. Auch im weiteren Verlauf des Tages gab es noch den einen oder anderen Fehler, der uns zur Umkehr zwang und auch das Roadbook neu zu lesen.

Die zu absolvierenden Wertungsprüfungen mit der Stoppuhr zu messen und dabei rauf statt, wie sonst, runter zu zählen, war für uns beide auch sehr ungewohnt. Letztlich haben wir es einigermaßen hinbekommen und uns nach der Devise – ankommen ist alles – dann über den 8. Platz im Gesamtklassement und den Klassensieg in der Gruppe S1 sehr gefreut. Vielleicht sollte, und das gilt für alle, die Erwartungshaltung von vornherein nicht immer so hoch sein, dann ist die Enttäuschung auch nicht so groß und der Spaß am Fahren mit den alten Autos vordergründig.

Liebe Grüsse Wolf Böttcher

Warum Sie mitmachen sollten

Gemäß unserer Satzung widmen wir uns der Pflege des automobilen Kulturguts (Oldtimer + Youngtimer).
Wir nehmen an touristischen und sportlichen Veranstaltungen teil und führen diese auch selbst durch.
Wir pflegen die Geselligkeit mit Benzingesprächen, aber auch gerne mit Ausfahrten für unsere Clubmitglieder und ihre Gäste!
Gleichgesinnte, die ihren Youngtimer, ihren Oldtimer oder ihr Classic-Car lieben und bei uns mitmachen.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen